header

Das Kind als Person steht im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Wir praktizieren eine ganzheitlich-sinnorientierte Pädagogik, die auch Aspekte der Montessori-Pädagogik berücksichtigt. Grundprinzipien unserer Pädagogik sind unter anderem lebenslanges Lernen, Selbsttätigkeit und Selbständigkeit. Wir setzen an den Stärken der Kinder an und begreifen Bildung als sozialen Prozess.

 

 

 

Das Konzept des offenen Kindergartens

paed arbeit 2 Copyright Kindergarten St BilhildisDie Kinder erleben in unserem Kindergarten ein Konzept der offenen Tür. Das heißt unsere Gruppenräume wie auch die Nebenräume sind - im Unterschied zu unseren Krippengruppen - themenbezogen gestaltet. Jedes Kind kann somit wählen, ob es sich gerade gemäß seinen Interessen in der Bau- und Spielewerkstatt oder in der Künstler- und Lernwerkstatt betätigen möchte. Zudem bieten unsere weiteren Räume wie die Turnhalle, der Raum der Stille sowie die Holz- und Forscherwerkstatt und der Marktplatz weitere Möglichkeiten zu Spiel, Bewegung und Kommunikation.

Unser tägliches Angebot erfolgt gruppen- und altersübergreifend und berücksichtigt durch seine Auswahlmöglichkeiten die persönlichen Interessen des einzelnen Kindes. Dabei haben wir ein gesondertes Augenmerk auf die Angebote, welche das Kind seltener wählt und motivieren es, auch diese Aufgaben mit der erforderlichen Unterstützung zu bewältigen.

 

Die Kinder gestalten mit

Einmal wöchtlich treffen sich alle Kinder des Kindergartens zur Kinderkonferenz. In diesem Umfeld können die Kinder mitteilen, was ihnen besonders gut oder weniger gut gefallen hat. Wünsche können geäußert werden und organisatorische Punkte mit den Kindern besprochen werden. Auf diese Weise können z.B. besondere Plätze an der Garderobe vergeben werden oder dem Wunsch der Kinder, selbst einmal in die Rolle eines Praktikanten zu schlüpfen, kann nachgegangen werden.

Diese Art der Mitsprache erhält in unserer Einrichtung einen hohen Stellenwert, da sie die Kinder als eigenständige Persönlichkeit erst nimmt, wertschätzt und schon frühstmöglich zum Willen zur Mitgestaltung beflügelt.

 

Nestgruppen im Kleinkindbereich (1-3 Jahre)

paed arbeit 3 Copyright Kindergarten St BilhildisDie Kinder erleben ihren Tag in so genannten Nestgruppen. Das bedeutet, dass in den Krippengruppen vor allem die Bindungs- und Beziehungsgestaltung der Kinder, sowie deren Selbstständigkeitserziehung im Vordergrund stehen.

Die Kinder erleben den Alltag in festen, altersgemischten Bezugsgruppen, sodass die Kleinsten auch von den Größeren lernen können. Die Gruppenräume sind auf die Bedürfnisse der Kinder ausgerichtet und bieten Möglichkeiten sich zu verstecken, eine zweite Ebene zu erkunden und selbsttätig zu handeln.

Auch in den Krippengruppen finden gezielte Angebote und Projekte statt. Das Augenmerk liegt auf dem Erlernen lebenspraktischer Tätigkeiten. Diese orientieren sich an verschiedenen Themenbereichen aus dem Leben der Kinder und aktuellen Interessen wie z. B. Feuerwehr oder Geschwisterkind werden.

 

Lernbegleitung mit Portfolio

Lernschritte dokumentieren, reflektieren und präsentieren

Jedes Kind hat einen Ordner, der in die Rubriken „Ich", „Ich kann", „Familie und Freunde", „Was wir machen" und „Ich finde" unterteilt ist. An Hand von Bildern können die Kinder gemeinsam mit den Erziehern ihre Lernschritte reflektieren und dokumentieren. So erhalten die Kinder das Bewusstsein über ihre eigenen Lernstrategien. Das Portfolio begleitet die Kinder durch die gesamte Krippen- und Kindergartenzeit.

 

­