header

Um die geforderten Hygienemaßnahmen umsetzen zu können, haben wir sämtliche unserer Räume als Gruppenräume umfunktioniert und auch den Marktplatz den aktuellen Gegebenheiten angepasst.

 "Elternferei Zone"

Da Sie als Eltern aktuell nicht den Kindergarten betreten dürfen, haben wir Ihnen hier einen kurzen Überblick zusammengestellt, wie wir aktuell in unseren Gruppen arbeiten und wie wir diese innerhalb unserer Einrichtung aufgeteilt haben.

Unsere Krippengruppen bleiben jeweils in ihrer Gruppe.

Für die Schulkinder haben wir einen eigenen Eingang eingerichtet, so dass diese durch den Raum der Stille die Einrichtung betreten können. Ihnen steht – aufgeteilt auf 2 Gruppen – nach dem Händewaschen der Raum der Stille und das Schulkindzimmer zur Verfügung.

Kindergartenkinder:
Damit wir auch unsere Kindergartenkinder hygienemäßig besser voneinander trennen können, haben wir einzelne Gruppensymbole für die Nutzung der sanitären Einrichtungen eingeführt und auch das Gäste-WC als weitere Möglichkeit für unsere Vorschulkinder (Symbol Tennisball) umfunktioniert.
In unserer Bau- und Spielewerkstatt sind alle Geschwisterkinder der Krippengruppen des Haupthauses, sowie Kinder der gelben und blauen Gruppe. Kennzeichnung für diese Kinder ist im Waschraum der Würfel. In unserer Künstlerwerkstatt sind Kinder der grünen und roten Gruppe (Symbol: Farbpalette). Den Turnraum mussten wir ebenfalls zum Gruppenraum umbauen. Diesen nutzen überwiegend unsere Vorschulkinder und deren Geschwister.
Auch der Außenbereich des Kindergartens ist in 3 Abschnitte aufgeteilt, den die Kindergartengruppen abwechselnd benutzen.

Da wir aufgrund der Hygienebestimmungen nicht gemeinsam auf dem Marktplatz essen können, haben wir jetzt auch verschiedene Essenszeiten für die jeweiligen Gruppen und feste Sitzplätze mit Abstandsmarkierungen für die Kinder (s. Fotos). Im Anschluss an jede Essenszeit, wird alles gereinigt und desinfinziert, so dass dann die nächsten Kinder essen können.

Wie Sie sicherlich sehen, liebe Eltern, haben wir unsere gewohnten und etablierten Abläufe ziemlich auf den Kopf stellen müssen und auch unser offenes Konzept wieder zur Betreuung in festen Gruppen umgestellt. Natürlich müssen sich alle an diese Abläufe erst einmal gewöhnen, doch wir hoffen, dass wir mit diesen Maßnahmen das bestmögliche für die Gesundheit Ihrer Kinder und unseres Personals beitragen können.

Anbei finden Sie noch ein paar Eindrücke, wie es aktuell in unserer Einrichtung aussieht!

Nachrichten

Anmeldenachmittag

Unsere Anmeldenachmittage können wir in diesem Jahr leider nicht wie üblich bei uns vor Ort anbieten. Aber zum Glück gibt es andere Möglichkeiten, Sie als interessierte Eltern zu informieren ...

Hilfe beim Homeschooling

Für die Eltern unserer Schulkinder haben wir einen Tipp: die Corona-School. Das ist eine Initiative von Freiwilligen, z. B. StudentInnen, die Kindern beim Homeschooling helfen ...

Unser Krippenweg – dieses Jahr auch digital! (2)

Hier zeigen wir in diesem Jahr das Fortschreiten unseres Krippenweges! Für alle, die noch einmal in Ruhe darauf schauen wollen, und für alle Kinder und Familien, die gerade unter Quarantäne stehen! ...

Donyo Sabuk – Spendenprojekt

Unser Partnerkindergarten Donyo Sabuk wird (hoffentlich) im nächsten Jahr wieder öffnen. Seit März waren in Kenia Schulen und Kindergärten wegen Corona geschlossen: 9 Monate lang! Die Lage hat sich ...

Unsere Basteltüte zum Mitnehmen

Ab Montag wartet auf jedes Kindergartenkind eine Basteltüte zum Abholen! Bitte einfach zu den Öffnungszeiten vorbeischauen – wir stellen die Tüten dann am Eingang für euch bereit ...

­