header

Den richtigen, nachaltigen Umgang mit unseren Ressourcen zu erlernen, das ist Schwerpunkt der Erziehungsarbeit in unserer Einrichtung.

 

Daher hatten wir uns beim Landratsamt um die Durchführung eines Klimaschutz! Aktions!Tages beworben, den die Energieagentur Unterfranken e.V. in Würzburg in 23 Kindergärten und Schulen des Landkreises Würzburg einen Tag lang veranstaltet.

30 Kinder (alle Vorschulkinder; freie Plätze wurden an Drachen vergeben) erlebten bei diesem Aktionstag, warum es wichtig ist, mit der Erde ressourcenschonend umzugehen, was Energie ist, woher sie kommt und warum man sie sparen soll.

Um dies anschaulich zu zeigen durchliefen die Vorschulkinder in Gruppen drei verschiedene Stationen und erfuhren spielerisch, aktiv zu werden, um gemeinsam das Klima, unsere Umwelt und unseren Planeten zu schützen.

So durften sie mit einem "Energiefahrrad" durch Bewegung selbst Energie erzeugen und zur eigens produzierten Musik tanzen. Begeistert traten die Kinder in die Pedale und brachten so eine Birne zum Leuchten, einen Mixer in Gang und lernten, wie wir jeden Tag achtsam mit Strom umgehen.
Außerdem erläuterte Fabian Onkels den Kindern, was ihr Essen mit dem Klima zu tun hat. Spielerisch fanden die Kinder heraus, was Saisonalität und Regionalität bedeuten.
Dem Umweltkommissar halfen die Kinder im "Müllvermeidungs-Workshop" und erklärten ihm gemeinsam, wie man Müll trennt. Die Kinder lernten auch, Müll erst gar nicht zu produzieren, indem sie z. B. im Supermarkt keine Plastiktüten zum Einkaufen benutzen, sondern einen Jutebeutel aus Fairtrade-Biobaumwolle, den sei bemalen und mit nach Hause nehmen durften.

Zum Abschluss bekam jedes Kind eine Klimaschützer-Urkunde zum Ausmalen.
„Mit Aktionen wie dieser bringen wir Kinder zusammen und unterstützen sie, sich selbstbewusst und aus eigener Kraft für unsere Welt einzusetzen“, erläuterte der Geograph Fabian Onkels, der bei der Energieagentur für die Koordinierung und Durchführung der vom Landkreis Würzburg finanzierten „Klimaschutz!Aktions!Tage“ verantwortlich ist.
Ziel sei es, Kinder für den sorgsamen Umgang mit Energie zu sensibilisieren und dabei spielerisch den Zusammenhang zwischen Energie und Klima zu vermitteln. Um Kinder zu motivieren, eigenes, nachhaltiges Handeln zu entwickeln, sei es zielführend, ihnen die Folgen ihres täglichen Handels aufzuzeigen.

Vielen Dank für diesen Aktionstag im Bilhildiskindergarten!

Nachrichten

Lasst uns froh und munter sein..

Am vergangenen Freitag freuten wir uns von Herzen über den Besuch des Nikolaus in unserer Einrichtung ...

5 Minuten Zeit

Im Vorfeld des Advemts hatte wieder unser Adventsgärtlein geöffnet ...

Wir feiern St. Martin

Ausführlich haben wir uns mit den Kindern auf den Martinstag vorbereitet und endlich war es nun soweit: der Martinszug durch den Hofgarten zum Altenheim konnte beginnen ...

­