header

Unter dem Motto „Eine Welt für alle“ fand am Wochenende unser diesjähriges Kindergartenfest statt.

 Mit einer Eröffnungsshow begann das große Spektakel. Dieses Jahr starteten wir in unserem großen Garten mit unseren Kleinsten in der Krippe, die von unseren Löwenkindern aus dem Kindergarten unterstützt wurden. Sie sangen „Wer will super Klimaschützer sehen, der muss zu uns Kindern gehen“ (nach dem Lied „wer will fleißige Handwerker sehen“). Unter donnernden Applaus stellten sich bereits die Drachenkinder und ein paar Delfinkinder auf.

Zum Lied „Aufstehen, aufeinander zugehen, voneinander lernen!“ wurde nicht nur gesungen, sondern auch getanzt, gerasselt, getrommelt und 3 Gitarren (!) spielten. Der Hüftschwung, das Rhythmusgefühl und der Gesang begeisterte die Menge.
Die Schulkinder hatten sich in diesem Jahr etwas ganz Besonderes überlegt: sie stimmten gemeinsam in Ihrer Konferenz ab und entschieden sich für Bodypercussion zum Kindergartenfest.  Hierfür überlegten sie sich selbst die Bewegungen und den Text selbst. Unterstützt wurden sie von den Delfinkindern, die auch eine Strophe begleiten und vorsagen durften.
Bereits hier fällt auf, dass Wert auf die Zusammenarbeit zwischen den Altersgruppen gelegt wurde und dies einwandfrei funktioniert hat. Alle haben klasse zusammengearbeitet und gemeinsam vorbreitet, denn ohne diese Leistung wäre unser Fest nie so schön geworden!

Nach der Eröffnungsfeier begannen die Mitmachaktivitäten. Es wurde jede Menge geboten: seien es Bastel- und Werkangebote über Bewegungsparcours oder der Verkauf von fair-gehandelten Produkten aus aller Welt.

Auch die Eltern, die an den Grill-, Trink- und Kuchenständen waren, hatten jede Menge zu tun. So ging uns dieses Jahr zum ersten Mal der Kuchen aus und bis zu guter Letzt wurde Kaffee ausgeschenkt! Wow!

Ein besonderer Dank galt bei diesem Kindergartenfest unserer langjährigen Mitarbeiterin Sigrun, die trotz Rentenalter noch bei uns in der Krippe arbeitet und das Team jeden Tag mit ihrer wertvollen Arbeit unterstützt! Auch Christiane Backmund, der Kassiererin des Trägervereins, dankten wir recht herzlich. Sie leistet nicht nur für uns, sondern für alle drei katholischen Kindergärten in Veitshöchheim, einen „wahnsinnigen“ Job! Herzlichen Dank euch beiden für euren wertvollen und engagierten Einsatz!

Für den Elternbeirat hatte Angelika, unsere Leiterin, eine rote Rose für jede Mutter und übergab sie feierlich unter Applaus aller Gäste für die grandiose Arbeit für und zum Fest.

Beim Lied „We are the world – we are the children” wehten die Kinder selbstgebastelte Flaggen aus aller Welt sowie die Europaflagge und tanzten. Angelika und Julia lasen Wünsche für eine bessere Welt der Kinder und Eltern vor, die vorher an einem Wünschebaum gesammelt wurden vor.

Zu unserem Helferfest am Ende des Kindergartenfestes hat Detlef die Helfenden, sowie deren Kinder wieder traditionell mit Zwiebelgeschnetzeltem verwöhnt und einen perfekten Abschluss zum großartigen Fest gefunden. Leider verließ uns dabei das schöne Wetter und die letzten wurden von einigen Regentropfen nach Hause geschickt...

Ein großes Dankeschön an alle, die uns besucht haben, die mit uns ins Gespräch kamen und uns so tatkräftigt unterstützt haben, bei dem Fest und in unserer tagtäglichen Arbeit in unserer Einrichtung!

„Es war ein schönes und entspanntes Fest.
Der nachdenkliche Schluss hat mir gut gefallen.“
so die Reaktion einiger Besucher

Bis zum nächsten Mal!

 

Nachrichten

Der Rausschmiss

Nach all den guten Wünschen für die Zukunft und nach unserem Abschlussgottesdienstes stand am Freitag der erwartet Rauswurf aus dem Kindergarten auf dem Programm! Es galt sich von den Vorschulkindern ...

Abschlussfeier und Verabschiedung

"Miteinander leben – eine gute Gemeinschaft" unter diesem Motto gestalteten wir die Abschlussfeier im zu Ende gehenden Kindergartenjahr und verabschiedeten unsere Vorschulkinder ...

Klimaschutz! Aktions!Tag

Den richtigen, nachaltigen Umgang mit unseren Ressourcen zu erlernen, das ist Schwerpunkt der Erziehungsarbeit in unserer Einrichtung ...

­