header

Dieses Jahr hören wir jeden Tag von den Weihnachtstraditionen aus aller Welt. Die Schnecke Moni und die Eule Hedwig erzählen uns davon in ihrem Puppenspiel, dem sprechenden Adventskalender.

Bereits um 9:15 treffen sich alle Kindergartenkinder und die Krippenkinder im Raum der Stille, um dort Adventslieder zu singen und das Puppenspiel von Moni und Hedwig zu sehen. Die Kinder hören Traditionen aus allen Ländern der Welt. So z. B. von den isländischen Weihnachtskerlen namens "Löffellecker", "Herzensbrecher" und "Türknaller" sowie von der italienischen Hexe Befana, welche noch immer das Kindlein in der Krippe sucht und bis heute in Italien die Kinder beschenkt.

Wir haben auch einen Adventskalender, den die Kinder selbst mit eigenen Gemälden gebastelt haben. Von dieser Papierrolle schneiden wir jeden Tag im Advent ein Blatt ab und können auf diese Weise sehen, wie lange es noch dauert, bis es endlich Weihnachten ist.

Auch an unserem Krippenweg kommt jeden Tag ein Lichtlein und eine Figur dazu. Diesmal war es der Ochse, den wir von unserem Partnerkindergarten in Kenia bekommen haben. Über dieses Zeichen der Verbundenheit freuen wir uns besonders.

 Die Länder, die wir mit unseren Geschichten bereits besucht haben, markieren wir auf Wunsch der Kinder mit einem Stern auf unserer Weltkarte.

 Während des Advents singen wir folgende Lieder mit den Kindern:

  • Der Tannenzweig, das Kerzenlicht und auch der kleine Stern
  • Im Advent, im Advent ist ein Licht erwacht
  • Seht die gute Zeit ist nah
  • Mitten in der Nacht ist ein Stern erwacht
  • Das Licht von .... (1-4) Kerzen ist im Advent erwacht
  • Wir sagen euch an den lieben Advent
  • Wievielmal noch schlafen, frag ich euch
  • In der Weihnachtsbäckerei
  • Leo Spekulatius
  • Eine Tür, eine Tür tut sich auf für mich / Macht die Türen auf, macht die Herzen weit

 

Nachrichten

Bunte Faschingsparty mit Musik, Spiel und Tanz

"Helau!" statt "Hallo": so hieß es am Freitag für alle Kinder unserer Einrichtung! Gleich im Eingangsbereich begrüßten wir die Kinder und starteten mit den kleinen Narren ins bunte Treiben ...

Unser Krachmacherzug

Im Anschluss an den Rathaussturm zogen wir noch durch den Altort und sagen Faschingslieder ...

Der Kindergarten stürmt das Rathaus

Schon seit Tagen hatten wir uns mit dem Basteln von Masken und Krawatten darauf vorbereitet und am Donnerstag morgen um kurz vor 9 Uhr sollte es endlich los gehen: unser Rathaussturm am Weiberfasching ...

­